Am 6. Januar feiert die Kirche die Ankunft der Sterndeuter bei dem Kind von Bethlehem. Ihr Blick, der nach oben gerichtet war, ließ sie den besonderen Stern erkennen. Ihre Sehnsucht nach dem König und Retter ließ sie aufbrechen und die beschwerliche Reise unternehmen. Es war ihnen geschenkt, am Ziel anzukommen, auch wenn es sich ihnen anders darstellte als erwartet. Den neugeborenen König fanden sie nicht in einem Palast, nicht in Gold und Seide gehüllt, sondern als Kind armer Leute. Doch „fielen sie nieder und huldigten ihm“ (Mt 2,11).

Herr, gib uns diesen Blick nach oben, diese Sehnsucht nach dir, diese Haltung der Anbetung! Denn darin besteht unsere Glückseligkeit.